Wie gesund ist Ihr Büro? Machen Sie den Test

Fakt ist, dass jeder in die Gesundheit der Mitarbeitenden investierte Franken durchschnittlich dreifach zurückkommt. Die Gesundheit ist somit sowohl für den Arbeitnehmer, aber auch für den Arbeitgeber von enormen Wert. Gute Arbeitsbedingungen sind eine entscheidende Quelle von psychischem und physischem Wohlbefinden und können die Motivation, aber auch die Leistung der Mitarbeitenden steigern.

Die Arbeitsumgebung spielt eine entscheidende Rolle bei der Gesundheit der Mitarbeitenden. Ergonomische Büromöbel sind dabei erst der Anfang. Akustik, natürliche Elemente, Lichtverhältnisse, aber auch der soziale Umgang mit den Mitarbeitenden sind wichtige Kriterien für gesundheitsfördernde Arbeitsplätze. Lesen Sie hier, was eine gesunde Bürolandschaft ausmacht und finden Sie heraus, wie gesund Ihre Arbeitsumgebung ist.

1. Bürolayout und Arbeitsplatzorganisation

Jeder Mitarbeitende stellt andere Anforderungen an seinen Arbeitsplatz. Genau genommen sogar jede einzelne Aufgabe. Das Arbeitsplatzkonzept basiert auf einer ausführlichen Analyse und geht auf diese Anforderungen ein. Dadurch werden die Mitarbeitenden optimal unterstützt, wodurch nicht nur Zeit gewonnen, sondern auch optimale Lösungsfindungen gefördert werden.

Bürolayout und Arbeitsplatzorganisation als gesundheitsfördernde Massnahmen

Wie siehts bei Ihnen aus? Welche der folgenden Aussagen treffen auf Ihre Arbeitsumgebung zu?

  Das Arbeitsplatzkonzept wurde anhand einer Bedarfs- und Tätigkeitsanalyse erstellt und geht auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Mitarbeitenden und Abteilungen ein.

  Anhand einer strukturierten Analyse der Tätigkeiten der Mitarbeitenden wurden offene und geschlossene Strukturen im Büroraum eingeplant.

  Die Platzierung der unterschiedlichen Abteilungen erfolgte anhand Kommunikations- und Zusammenarbeitswege.

  Der Abstand zwischen zwei Arbeitsplätzen (von Tischmitte zu Tischmitte) beträgt mind. 260 cm.

  Jedem Mitarbeitenden steht zusätzlich zum Platz der Möblierung eine freie Bewegungsfläche von mindestens 1,5 m2 zur Verfügung.

2. Akustik

Ruhe tut gut – denn durch Ruhe entspannt sich unser Körper, der Blutdruck sinkt und Stresssymptome werden reduziert. Gleichermassen nachteilig sind störende Geräusche und Lärm. Akustische Massnahmen können diesen am Arbeitsplatz entgegenwirken und so die Gesundheit massgeblich fördern. Eine gesundheitsfördernde Bürolandschaft bietet zudem geeignete Pausenflächen.

Wer sich regelmässig bei der Arbeit entspannt, kann Informationen nachweislich besser verarbeiten und behalten. Optimal sind Pausen übrigens dann, wenn der Zeitpunkt von den Mitarbeitenden frei gewählt werden kann.

Die Talky Phonebooth als eine von vielen Akustik-Lösungen

Wie steht es mit Ihrer Akustik?

  Für die Büroräume wurde ein professionelles Akustikkonzept erstellt.

  Es gibt spezifische Ruhezonen, welche visuell und akustisch abgeschirmt sind.

  Die Pausenräume sind akustisch abgeschirmt und mit bequemen Möbeln sowie Getränken ausgestattet.

  Laute und leise Zonen sind sinnvoll im Bürolayout angeordnet und akustisch voneinander abgetrennt.

  Drucker und laute Geräte sind akustisch ausreichend von den Arbeitsplätzen abgeschirmt.

  Für unterbrechungsfreies Arbeiten kann sich jeder Mitarbeitende in entsprechende Räumlichkeiten zurückziehen (z.B. Meeting Pods).

  Die Mitarbeitenden haben die Möglichkeit im Home-Office zu arbeiten.

  Telefonate und Gespräche können in abgeschirmten Räumen getätigt werden.

3. Qualität des Arbeitsplatzes

Klingt simple, wird aber oftmals nicht genügend beachtet: Der Arbeitsplatz muss grundlegende Anforderungen erfüllen – sowohl funktionelle, als auch ergonomische. Höhenverstellbare Schreibtische, individuell anpassbare Bürostühle und eine funktionierende Informations- und Kommunikationstechnik sind dafür unabdingbar.

Steh-Sitz-Tischsystem Tyde 2 von Vitra

Welchen Anforderungen entsprechen Ihre Arbeitsplätze?

  Die Möbel und die Ausstattung sind hochwertig und intakt.

  Die Grösse der Arbeitsfläche entspricht den empfohlenen Richtwerten von mind. 1,60 m x 0,8 m.

  Der Bürostuhl sowie die Tischhöhe sind an den unterschiedlichen Arbeitsplätzen leicht individuell anpassbar.

  Aufgrund einer Bedarfsanalyse wurde der benötigte Stauraum pro Mitarbeiter:in individuell eingeplant.

  Die Mitarbeitenden können individuelle Bedürfnisse bezüglich der Möbel und der Informations- und Kommunikationstechnik teilweise selbst wählen.

4. Werte und Absichten

Purpose, also Sinnhaftigkeit ist in aller Munde. Wer Sinn in etwas sieht, geht zielgerichteter vor und läuft weniger Gefahr, durch Überarbeitung völlig auszubrennen. Gleichzeitig sind solche Mitarbeitende für Unternehmen Gold wert, denn sie handeln intrinsisch motiviert und bringen sich mit vollem Elan ein. Die Werte und Absichten eines Unternehmens sollten deshalb klar definiert und kommuniziert werden. Die Gestaltung der Büroräumlichkeiten hat einen entscheidenden Einfluss darauf, wie Mitarbeitenden, aber auch Kunden, das Unternehmen wahrnehmen und einschätzen.

Bei annabelle sind die Werte im Office klar ersichtlich

Deckt sich Ihr Arbeitsumfeld mit Ihrer Werterhaltung? 

  Auf Basis der strategischen Unternehmensziele hat die Firmenleitung Visionen und Ziele für die Büroräume definiert.

  Die Büroräumlichkeiten unterstreichen die Werte und die Firmenkultur des Unternehmens.

  Die Besonderheiten des Unternehmens sind in der Gestaltung der Büroräumlichkeiten ersichtlich.

  Die Gestaltung der Arbeitsplätze ist freundlich, einladend und ästhetisch.

  Im Büroraum sind Statusunterschiede nicht sichtbar.

5. Ästhetik

Es liegt auf der Hand: Das Raumgefühl ist für das Wohlbefinden der Mitarbeitenden entscheidend. Ein ausgewogenes Designkonzept setzt Farben und Materialien gekonnt ein und trägt zu einem ästhetischen Gesamteindruck bei. Weisse Flächen sollten hierfür beispielsweise reduziert werden, da sie schnell kühl und steril rüberkommen. Eine charaktervolle Kombination von gedeckten Weisstönen und bunten Farben schafft entscheidende inspirierende und motivierende Arbeitsumgebung.

Ästhetische Bürogestaltung für mehr Wohlbefinden

Welche der folgenden Aussagen treffen auf Ihre Arbeitsumgebung zu?

  Mit einer harmonische Farb- und Materialwahl sowie anderen Gestaltungselementen ist ein klares Designkonzept ersichtlich.

  Der Arbeitsumgebung liegt ein durchdachtes Farbkonzept zugrunde, bei welchem weisse Flächen eine Ausnahme bilden.

6. Pflanzen und natürliche Elemente

Wissenschaftler fanden heraus, dass die Mitarbeitenden in einem Büro mit Zimmerpflanzen durchschnittlich 15% produktiver arbeiten. Weiter wurde ersichtlich, dass Grünpflanzen die Intelligenz fördern, die Stimmung verbessern und die Mitarbeiter aufmerksamer machen. Aber nicht nur Pflanzen, auch andere natürliche Elemente fördern das Wohlbefinden in einem Raum nachweislich und bauen Ängste und Stress ab.

Biophilic Design im Office

Inwieweit haben Mitarbeitende Bezug zu natürlichen Elementen?

  Für jeden Mitarbeitenden gibt es eine mittelgrosse Pflanze im Büro.

  Das Designkonzept beinhaltet natürliche Elemente wie beispielsweise Holzflächen oder Stein. Aber auch organische Formen, Bilder mit Naturmotiven oder Naturklänge kommen in den Büroräumlichkeiten vor.

  Über 60% der Arbeitsplätze blicken ins Grüne oder nach draussen.

  Die Mitarbeitenden können auf einer Terrasse oder in einem naheliegenden Park Kraft tanken.

7. Tageslicht und künstliche Beleuchtung

Der Einfluss von Licht auf unser Wohlbefinden ist weitreichend. Nebst der besseren Sichtbarkeit beeinflusst Licht auch die Aktivität, die physiologischen Vorgänge und die Psyche. Somit übt Licht einen äusserst wichtigen Einfluss auf unsere Gesundheit aus. Grundsätzlich sollten Arbeitsplätze in natürlich beleuchteten Räumen eingerichtet werden und über genügend Tageslicht verfügen. Ausserdem sollte darauf geachtet werden, dass nicht nur der Arbeitsplatz, sondern die gesamte Arbeitsumgebung umfassend beleuchtet sind.

Arbeitsplätze mit direktem Tageslicht

Welche Aussagen treffen auf die Beleuchtung in Ihrer Arbeitsumgebung zu?

  Bei der Büroplanung wurde ein professionelles Lichtkonzept erstellt.

  Über 60% der Arbeitsplätze verfügen über direktes Tageslicht.

  Jeder Arbeitsplatz verfügt über eine Leuchte, die individuell reguliert werden kann.

Haben Sie Potenzial für Ihr Büro entdeckt?

Wie viele der oben genannten Aussagen treffen auf Ihre Arbeitsumgebung zu? Ist es mehr als die Hälfte? Haben Sie weiteres Potenzial für Ihre Büroräumlichkeiten entdeckt? Natürlich müssen nicht alle der oben genannten Optionen erfüllt sein, um von einer gesunden Bürolandschaft sprechen zu können.

So individuell wie Unternehmen sind, so viele weitere Möglichkeiten bieten sich, um der Gesundheit am Arbeitsplatz Rechnung zu tragen. Nebst gesunden Snacks und verstellbaren Rückenlehnen gibt es natürlich noch weitere wichtige Elemente. Work Life Balance, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, soziale Beziehungen und Wertschätzung am Arbeitsplatz sind nur einige der entscheidenden Schlagwörter.

Möchten Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden fördern? Lassen Sie sich von unseren Expert:innen beraten und schaffen Sie optimale Bedingungen.

Secured By miniOrange

JETZT
NEWSLETTER
ABONNIEREN UND
GEWINNEN!